Unser Buchtipp
Frühjahr / Sommer 2018
Home Impressum Datenschutz
Romane, Erzählungen Romane, Erzählungen
Kriminalromane Kriminalromane, Spannung
Klassik, Lyrik, Anthologien Klassik
Biografien, Briefe Biografien, Erinnerungen
Geschichte, Politik Kulturgeschichte
Geschichte, Politik Geschichte, Zeitgeschehen
Nachschlagewerke, Sachbücher Sachbücher
Kunst, Musik Kunst
Hobby, Freizeit, Sport Sport, Hobby
Hobby, Freizeit, Sport Gesundheit
Ernährung, Gesundheit Kochen, genießen
Ernährung, Gesundheit Natur
Hörbücher Hörbücher
Sprachen lernen Sprachen lernen
Sprachen lernen Religion
Kinderbuch, Jugendbuch Kinderbücher, Jugendbücher
Klassik

Flannery O’Connor - Keiner Menschenseele kann man noch trauenFlannery O’Connor
Keiner Menschenseele kann man noch trauen

Flannery O’Connor, Meisterin der Ironie und eine der bedeutendsten amerikanischen Erzählerinnen des 20. Jahrhunderts, kannte die Menschen im amerikanischen Süden nur zu gut. Ihre Storys – die zehn berühmtesten sind hier versammelt – leben von der Präzision, mit der sie ihre engstirnigen, provinziellen Zeitgenossen skizzierte. Themen wie Armut und Rassismus sind heute so aktuell wie zu ihren Lebzeiten und keine ihrer Figuren wird man nach der Lektüre der Geschichten je wieder vergessen.
ARCHE, 352 S., geb., € 22,-

Cesare Paveser - Das Haus auf dem HügelCesare Pavese
Das Haus auf dem Hügel

Corrado, Lehrer am Gymnasium von Turin, erlebt aus der Ferne der Hügel in der Nacht im Sommer 1943 die Luftangriffe der Alliierten auf die Altstadt und den Einmarsch der Deutschen. In der Einsamkeit der Wälder ist er auf das Wirtshaus Le Fontane gestoßen, wo er zufällig seiner ehemaligen Geliebten Cate und deren Sohn Dino, der auch sein Sohn sein könnte, begegnet. Le Fontane ist einer der Versammlungsorte der Partisanen und sie alle geraten in Gefahr. Ein großartiger Roman, in der stimmigen Neuübersetzung von Maja Pflug ein sprachlicher Genuss!
EDITION BLAU, 216 S., geb., € 24,-