Unser Buchtipp
Herbst / Winter 2017
Home Impressum Facebook Blog
Romane, Erzählungen Romane, Erzählungen
Kriminalromane Kriminalromane, Spannung
Klassik, Lyrik, Anthologien Anthologie, Lyrik
Biografien, Briefe Biografien, Porträts
Geschichte, Politik Kulturgeschichte, Philosophie
Geschichte, Politik Geschichte, Zeitgeschehen
Nachschlagewerke, Sachbücher Sachbücher, Nachschlagewerke
Bildbände, Reiseliteratur Bildbände, Reiseliteratur
Kunst, Musik Kunst, Musik
Hobby, Freizeit Hobby, Freizeit
Ernährung, Gesundheit Kochen, genießen
Hörbücher Hörbücher, Musik
Sprachen lernen Sprachen lernen
Das besondere Geschenk Das besondere Geschenk
Kinderbuch, Jugendbuch Kinderbücher, Jugendbücher
Kinderbuch, Jugendbuch Kalender
Romane, Erzählungen                                            [1] [2] [3] [4]

Ulla Hahn - Wir werden erwartetUlla Hahn
Wir werden erwartet

Jahrelang suchte Hilla nach Geborgenheit und Rückhalt. Beides findet sie in der Literatur und bei ihrem Mann Hugo. Er nimmt sie an, wie sie ist, und gemeinsam erleben sie die Liebe und die turbulenten 1968er-Jahre. Doch dann durchkreuzt das Schicksal Hillas Pläne und ihre Suche beginnt erneut. Eine neue Heimat findet sie im Marxismus und bei Menschen, die sich für eine bessere, friedvollere Welt einsetzen. Die mitreißende Geschichte einer suchenden jungen Frau in den wilden Jahren zwischen 1968 und dem Deutschen Herbst Ende der 1970er-Jahre.
DVA, 640 S., geb., 1 s/w-Abb., € 28,-

Grégoire Hervier - VintageGrégoire Hervier
Vintage

Der 25-jährige Gitarrist und Journalist Thomas Dupré erhält von einem mysteriösen Lord aus Schottland den Auftrag seines Lebens, dotiert mit einer Million Dollar, ohne den kriminellen Hintergrund zu ahnen. Er soll herausfinden, ob die 1957 erstmals entworfene legendäre Gitarre Gibson Moderne tatsächlich existiert hat, und wenn ja, wo sie zu finden ist. Es wird eine Reise quer durch Amerika, auf der er auf besessene Musikliebhaber, leidenschaftliche Sammler, zwielichtige Gestalten und sagenumwobene Gitarren trifft.
DIOGENES, 400 S., Leinen, € 24,-

Unda Hörner - Kafka und FeliceUnda Hörner
Kafka und Felice

Felice Bauer und Franz Kafka begegnen sich erstmals 1912. Nach 300 Briefen und sechs kurzen Treffen kommt es 1914 zur ersten Verlobung, die sechs Wochen später wieder gelöst wird. 1917 dann der endgültige Bruch. Ausgehend von Kafkas Briefen skizziert Unda Hörner mitreißend die wechselhafte Liebesgeschichte zwischen dem Autor, der nur für das Schreiben wirklich brennt, und der lebenslustigen Felice. Ein atmosphärisch dichter Roman, der in das Berlin kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs bis zu den 1920er-Jahren führt.
EBERSBACH & SIMON, 336 S., geb., € 20,-

Nina Jäckle - StillhaltenNina Jäckle
Stillhalten

Die 21-jährige Tamara Danischewski studiert Tanz, als sie 1933 den Maler Otto Dix kennenlernt und er sie porträtiert. Als er wenig später vor dem NS-Regime fliehen muss, beendet dies ihre Freundschaft. Erste Anzeichen des kommenden Unheils sind spürbar, und Tamara muss eine Entscheidung treffen: Soll sie den Verheißungen von Tanz und Musik folgen oder eine gesicherte Existenz als Ehefrau wählen? Jahre später zieht sie Bilanz und schaut zurück auf ein Leben voller nicht gelebter Möglichkeiten. Ein bewegender, poetischer Roman.
KLÖPFER & MEYER, 190 S., 1 Farb-, 1 s/w-Abb., geb., € 20,-

Sabrina Janesch - Die goldene StadtSabrina Janesch
Die goldene Stadt

Seit seiner Jugend sammelt Rudolph August Berns alles, was er über Peru, die Inkas und ihre goldene Stadt herausfinden kann. Gerade volljährig, schifft er sich 1863 nach Südamerika ein und hat nur ein Ziel vor Augen: Er muss El Dorado finden! Erst seit wenigen Jahren weiß man, dass ein Deutscher das sagenumwobene Machu Picchu entdeckte. Sabrina Janesch erzählt die Lebensgeschichte dieses Mannes aus allernächster Nähe und so großartig real, dass das Kopfkino mit der ersten Szene einsetzt. "Plastisch, farbig, unvergesslich." (Sten Nadolny)
ROWOHLT BERLIN, 544 S., geb., € 22,95

Ilona Jerger - Und Marx stand still in Darwins GartenIlona Jerger
Und Marx stand still in Darwins Garten

Zwei Männer, die ihre Zeit und das Denken bis heute beeinflusst haben: der Naturforscher Charles Darwin und der Ökonom Karl Marx. Wie hätte ein Treffen dieser beiden wohl ausgesehen? In ihrem humorvollen Roman entwirft Ilona Jerger das Szenario einer Begegnung. Marx und Darwin treffen sich bei einem Abendessen, diskutieren über Gott und Gerechtigkeit – und geraten in Streit. Ein amüsanter Roman, der fiktive Elemente geschickt mit gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Erkenntnissen verknüpft.
ULLSTEIN, 288 S., geb., € 20,-

Hédi Kaddour - Die GroßmächtigenHédi Kaddour
Die Großmächtigen

1922 ist Nahbès aufgeteilt in einen französischen und einen nordafrikanischen Teil und die Bevölkerung lebt friedlich nebeneinander. Bis ein amerikanisches Filmteam auftaucht und das Gleichgewicht ins Wanken gerät. Eine Konfrontation, die die Wüstenstadt durcheinanderwirbelt und in einer Katastrophe mündet. In seinem vielfach ausgezeichneten Roman erzählt Kaddour von einer vergangenen Epoche und dem dramatischen Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen. "Ein großer Weltroman." (Le Monde des Livres)
AUFBAU, 477 S., geb., € 24,-

Daniel Kehlmann - TyllDaniel Kehlmann
Tyll

Tyll muss fliehen, als sein Vater, ein wissbegieriger Forscher, mit der Kirche in Konflikt gerät. Auf seiner Odyssee durch ein Land, das vom Dreißigjährigen Krieg verwüstet ist, begegnet der unverbesserliche Vagant und Provokateur reichen Exilanten, merkwürdigen Eigenbrötlern, einem fanatischen Jesuiten und anderen verlorenen Existenzen … Erfolgsautor Daniel Kehlmann gelingt in seinem neuen Roman eine hinreißende Neuerfindung der mythischen Till-Eulenspiegel-Figur. "Ein Magier des Abgründigen." (Berliner Zeitung)
ROWOHLT, 496 S., geb., € 22,95

Hannah Kent - Wo drei Flüsse sich kreuzenHannah Kent
Wo drei Flüsse sich kreuzen

Als die 14-jährige Mary 1826 in die Dienste der verwitweten irischen Bäuerin Nóra tritt, ahnt sie nicht, dass das Leben von Nóras schwerbehindertem Enkel Micheál in großer Gefahr ist: Im Dorf geht die Mär vom Wechselbalg um, das der Familie von Feen untergeschoben wurde. Nóra setzt alles daran, dieses Wechselbalg auszutreiben, um das gesunde Kind zurückzubekommen, und Mary fällt es immer schwerer, sich gegen die alte Frau zur Wehr zu setzen. Der spannende zweite Roman der Autorin basiert auf einer wahren Geschichte.
DROEMER, 432 S., geb., € 19,99

Marc-Uwe Kling - Quality LandMarc-Uwe Kling
Quality Land

In Quality-Land ist alles perfekt. Quality-Partner weiß, wer am besten zu dir passt, das selbstfahrende Auto bringt dich problemlos ans Ziel und TheShop schickt dir alle Produkte, die du dir bewusst oder unbewusst wünschst. Trotz all dieser wunderbaren Errungenschaften hat der Maschinenverschrotter Peter das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt an diesem Leben. Eine verblüffende Zukunftssatire, die sich unserer digitalen Gegenwart annimmt und deren Verheißungen, Schrecken und Gefahren ebenso komisch wie hintergründig hinterfragt.
ULLSTEIN, 384 S., geb., € 18,-

[1] [2] [3] [4]