Unser Buchtipp
Frühjahr|Sommer 2021
Home Impressum Datenschutz
Romane, Erzählungen Romane, Erzählungen
Kriminalromane Kriminalromane, Spannung
Klassik Klassik
Biografien, Briefe Biografien, Porträts
Kulturgeschichte Kulturgeschichte
Geschichte, Zeitgeschehen Geschichte, Zeitgeschehen
Sachbücher Sachbücher
Bewusster leben Bewusster leben
Bildbände, Reise Bildbände, Reise
Musik Kunst, Musik
Kochen, genießen Kochen, genießen
Hörbücher Hörbücher
Sprachen lernen Sprachen lernen
Das besondere Geschenk Das besondere Geschenk
Kinderbuch, Jugendbuch Kinderbücher, Jugendbücher
Kriminalromane, Spannung

Friedrich Ani - Letzte EhreFriedrich Ani
Letzte Ehre

Die 17-jährige Finja Madsen ist ver­schwunden. Sie hat mit Freunden das Wo­chen­ende im Haus des Lebens­gefährten ihrer Mut­ter verbracht und ist danach nicht heim­gekom­men. Kom­mis­sarin Fariza Nasri verhört Stephan Ba­rig, den Freund der Mutter, der die Tage wie schon öfter mit zwei Freun­den, Alkohol und ei­ner Prosti­tuierten in einer Hütte verbracht hat­te. Nasri ist sich sicher, dass Ba­rig lügt. Doch hat er mit dem Ver­schwin­den des Mädchens zu tun oder verbirgt er ein anderes schreckliches Ver­gehen? Ein düs­terer Krimi über männliche Gewalt.
SUHRKAMP, 270 S., geb., € 22,-

Frauke Buchholz - FrostmondFrauke Buchholz
Frostmond

Seit Jahren verschwinden indigene Frauen entlang des Transcanada-High­ways spurlos. Als die erst 15-jährige Jeanet­te aus dem Stamm der Cree, in Mon­tre­al an
Land ge­schwemmt wird und die Medien groß darüber berichten, werden die Ermittler Ted Garner und Jean-Baptiste LeRoux mit der Klärung beauftragt. Ihre Ermitt­lungen führen sie in den Norden Quebecs, wo sie auf misstrauische und feindselige Bewohner treffen. Und die Zeit drängt, da weitere Opfer be­fürchtet werden und auch der Täter zur Ziel­scheibe wird – jemand hat blutige Ra­che geschworen.
PENDRAGON, 312 S., Klappenbroschur, € 18,-

Wolfram Fleischhauer - Die dritte FrauWolfram Fleischhauer
Die dritte Frau

Ein rätselhaftes Renaissance-Gemäl­de ist der Ausgangs­punkt einer obsessiven Beziehung zwischen einem jungen Autor und der geheimnisvollen Camille Balzac. Camil­le ist Nachfahrin der Schwester Gabriel­le d’Estrées – jener Schönheit auf dem Bild, die kurz vor ihrer Hochzeit mit König Heinrich IV. unerwartet starb. Vor Jahren hatte der Autor einen historischen Roman über das Schicksal der Herzogin verfasst, ohne das Rätsel um ihren Tod lösen zu können. Nun verschafft ihm Camille den Zugang zu bisher un­bekannten Quellen, die womöglich aufdecken, was damals wirklich geschah.
DROEMER, 272 S., geb., € 20,-

Petra Johann - Die Frau vom StrandPetra Johann
Die Frau vom Strand

Rebecca lebt mit ihrer Frau Lucy in einem kleinen Küstenort an der Ost­see. Ein ganz normales Leben mit Job, Familie und Freun­den. An einem kalten, trüben Oktobertag trifft sie am Strand auf Julia. Aus der Zufalls­begeg­nung wird schnell Freund­schaft. Als Julia plötzlich verschwindet, stellt Re­bec­ca Nach­forschungen an und muss bald erkennen, dass sie einem Phan­tom hinter­herjagt. Ihre vermeintliche Zu­fallsbegegnung entpuppt sich als geplante Inszenierung, die sich schon bald zu einem Horrorszenario entwickelt. Ein fesselnder Psycho­­thriller mit überraschendem Ausgang.
RÜTTEN & LOENING, 448 S., geb., € 16,99

Nienke Jos - Die Angst der SchweigendenNienke Jos
Die Angst der Schweigenden

Als Igor bei ihr auftaucht, weil er an­geblich vom Schnee­sturm überrascht wurde, spürt Inna, dass dies keine zufällige Begegnung ist. Im verzweifelten Be­streben, seine entführte Toch­­ter zu retten, muss er Inna dazu bringen, ihm zu verraten, wo sich ihr Bruder versteckt hält, der sein Leben lang als Mörder ge­brand­markt wur­de. Im Ge­spräch zwischen Igor und Inna sowie in Rück­blenden in die Kind­heit der Ge­schwis­ter entrollt sich ein perfides, spannendes Dra­ma, in dem vermeintlich Schuldige sich plötzlich als Opfer entpuppen. Spannung pur.
GMEINER, 309 S., Klappenbroschur, € 15,-

Thomas Kiehl - Homo LupusThomas Kiehl
Homo Lupus

Um die potenziellen Anschlagspläne eines libanesischen Clans im Vorfeld der Bundes­tagswahl zu vereiteln, engagiert der Verfassungsschutz die ­Verhaltens­biologin Lena Bondroit. Deren For­schun­gen zum Rudelver­hal­ten von Wölfen sollen neue Erkenn­tnisse über das Agieren des Clans liefern. Zur gleichen Zeit versucht ein demokratie­feindlicher Männer­bund, die Wahlen zu manipulieren. Nichts­ahnend gerät Lena zwischen die Fron­ten der Anta­gonisten und schwebt bald in höchster Lebensgefahr. Ein rasanter Thril­ler mit gesellschaftskritischer Bot­schaft.
BENEVENTO, 398 S., brosch., € 18,-

Chris Lloyd - Die Toten vom Gare d’AusterlitzChris Lloyd
Die Toten vom Gare d’Austerlitz

Am 14. Juni 1940, dem Tag, als die Nazis in Paris einmarschieren, werden in einem Güterwaggon die Leichen von vier Männern gefunden, vermutlich polnische Flüchtlinge. Beobachtet von Wehrmacht, Gestapo und Gehei­mer Feldpolizei, die sich in seine Ermittlungen einmischen, beginnt Inspektor Giral mit der Arbeit. Als unvermittelt sein Sohn Jean-Luc auftaucht, den er seit
15 Jahren nicht mehr gesehen hat, und unter Verdacht gerät, muss er mal mit der einen, mal mit der anderen Gruppe paktieren, um ihn aus der Schusslinie
zu bekommen.
SUHRKAMP, 472 S., Klappenbroschur, € 15,95

Sylvia Madsack - Enriettas VermächtnisSylvia Madsack
Enriettas Vermächtnis

Um eine Erbschaft anzutreten, reist der argentinische Arzt Dr. Emilio Volpe nach Zürich. Die kürzlich verstorbene Autorin Enrietta da Silva hat sowohl ihm als auch ihrer Zieh­tochter Jana, einer unkonventionellen Schauspiele­rin, ein beträchtliches Vermögen hinterlassen. Doch vor Ort entpuppt sich die scheinbar unkomplizierte Angelegen­heit als reichlich verworren. Zudem taucht auch noch der ungeliebte und bislang verleugnete leibliche Sohn der Erblasserin auf, der seinen Anspruch auf das Erbe geltend macht. Und es zeigt sich, dass Enriettas Vermächtnis ein weiteres dunkles Geheimnis birgt.
PENDRAGON, 288 S., geb., € 24,-

Günter Neuwirth - Dampfer ab TriestGünter Neuwirth
Dampfer ab Triest

Inkognito soll Inspektor Bruno Za­bini aus Triest den einflussreichen Grafen Urbanau und seine bezaubernde Tochter Carolina auf ihrer Schiffsreise begleiten. Denn sicher ist, dass an Bord zumindest ein Passagier mitreist, der den beiden nach dem Leben trachtet. Wäh­rend Zabini sich mit den Schönen und Reichen auf dem Luxus­dampfer vertraut macht, entdeckt er so manches pikante Ge­heimnis und gerät schließlich selbst in den Fokus des rätselhaften Atten­täters. Ein at­mos­phärischer, span­nender Roman aus der Zeit der Donau­monarchie mit einem gewitzten Inspektor.
GMEINER, 471 S., Klappenbroschur, € 16,-

Bernd Ohm - Sechs Tage im HerbstBernd Ohm
Sechs Tage im Herbst

Niemals hätte Henning gedacht, dass ihn die Vergangen­heit wieder einholt. Seit Jahren pflegt er als Familienvater ein ruhiges Vorstadtleben. Aber dann wird auf ihn geschossen und die Zeit, als er vor über 30 Jahren, während seines Studiums, als RAF-Sympathisant aktiv war, wird wieder lebendig. Als Henning bemerkt, dass viele damalige Weggefährten plötzlich mysteriöse Tode sterben, spitzt sich die Lage zu. Unter Lebensgefahr macht er sich daran, ein Netzwerk aus Geheim­diens­ten und Terroristen aufzudecken. Poli­tisch brisant und hochspannend.
GRAFIT, 272 S., brosch., € 13,-

Ina Resch - Die Farbe des VergessensIna Resch
Die Farbe des Vergessens

18 Jahre nach einer traumatischen Geburt, bei der ihr Kind ver­schwun­den ist, liegt auf dem Seziertisch der Sektions­assis­tentin Juli Senninger plötzlich eine Leiche, die aussieht wie sie. Ist die Tote womöglich ihre eigene Tochter und warum musste sie sterben? Auf der Suche nach Ant­worten muss Juli weit in die Ver­gangenheit zurückgehen und sich verstörenden Wahrheiten stellen, die nicht nur sie in den Abgrund zu reißen drohen. Ein aufwühlender und zu­gleich packender Thriller, der noch lange nachhallt.
EMONS, 352 S., brosch., € 16,-

Luca Ventura - Bittersüße ZitronenLuca Ventura
Bittersüße Zitronen
Der Capri-Krimi

Als der Polizist Enrico Rizzi das Wrack eines abgestürzten Wagens findet, glaubt er zunächst an ei­nen Unfall. Doch der Wagen wurde manipuliert und so müssen er und seine Kollegin Antonia Cirillo in ei­nem Mordfall ermitteln. Galt der An­schlag tatsächlich dem Opfer Elisa Constantini oder eher der Familie Bellini, in deren Wa­gen sie saß? Hat ihr eifersüchtiger Ehe­mann etwas damit zu tun oder stecken familiäre Zwistigkeiten dahinter? Auch der zweite Fall der Spiegel-Bestseller-Reihe verbindet packende Spannung mit italienischem Lebensgefühl.
DIOGENES, 320 S., brosch., € 16,-

Marc Voltenauer - Das Licht in dir ist DunkelheitMarc Voltenauer
Das Licht in dir ist Dunkelheit

Kaum hat Kommissar Andreas Auer sich in dem ab­geschiedenen Berg­dorf Gryon niedergelassen, geschieht ein grausam inszenierter Mord. Der Täter hinterlässt bei seinem Opfer eine Nach­richt, die auf die Bibel verweist. Als ein weiterer Mord ge­schieht, ahnt Auer, dass er es mit einem kaltblütigen Mörder zu tun hat, der auf Rache aus ist und sich als Werkzeug gött­licher Gerechtigkeit sieht. Ein atemloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Spannend und meisterhaft erzählt im Stil skandinavischer Thriller.
EMONS, 448 S., geb., € 18,-

Matthias Wittekindt - Vor GerichtMatthias Wittekindt
Vor Gericht
Ein alter Fall von Kriminaldirektor a. D. Manz

Kriminaldirektor a. D. Manz genießt im Dresdner Umland seinen Ruhestand und kümmert sich liebevoll um seine Enkelkinder. Bis ihn ein Brief der Staatsanwalt­schaft Berlin aus seinem geruhsamen Alltag reißt. Nach 30 Jahren scheint der Mörder aus seinem letzten Fall in Berlin gefasst worden zu sein. Ein Fall, den er seinerzeit nicht mehr abschließen konnte, weil er versetzt worden war. Nun soll Manz vor Gericht als Zeuge aussagen. Beim Prozess muss er bald feststellen, dass etwas gründlich schiefläuft.
KAMPA, 320 S., geb., € 19,90